Plissee als flexible Lösung für hohe Ansprüche

Das Plissee – oder auch „Faltstore“ – ist schon lange kein Geheimtipp mehr, sondern mittlerweile die erste Empfehlung auf der Suche nach einer gut integrierbaren, funktionalen wie attraktiven Lösung für das Fenster. So facettenreich und flexibel das Plissee im Erfüllen verschiedenster Ansprüche und Wünsche auch ist, möchten viele Kunden sich zunächst über ganz einfache Sachverhalte aufklären, bei denen sie das Gefühl haben, sich dem Thema langsam nähern zu können. Das ist verständlich und steckt den Rahmen für die richtige Wahl ab. Wir möchten Ihnen hier die Gelegenheit bieten, ein paar der wichtigsten Fragen zu beantworten, damit Sie sich mit einem guten Gefühl entscheiden können. Trittsicherheit für ein weites Feld, das sich auch den ungewöhnlichsten Wegen anzupassen vermag.

Bevor wir uns direkten Antworten auf folgende Fragen annehmen:

1)Kann man ein Plissee waschen?

2.1) Was bedeutet beim Plissee Transmission?

    1.  Ist ein hoher Absorptionswert beim Plissee gut?
    2.  Welche Bedeutung hat die Plissee Reflexion für den Wärmeschutz?
    3.  Welches Mischverhältnis beim Licht ist für erwünschte Funktionen richtig?

3) Wo ist der Unterschied zwischen Dim Out Plissee und Verdunkelungsplissee?

4) Wie montiere ich ein Plissee ohne Bohren?

5) Wie erhalte ich das richtige Plissee Maß?

...möchten wir Ihnen eine Einführung und einen nicht rein zielorientierten Überblick zum Thema Plissee geben: Seine Geschichte, sein Aufbau, die Idee dahinter und welche allgemeinen Funktionen und Möglichkeiten sich dank des Designs bieten. Auch das Bestellen soll hier kurz Thema sein, denn große Vielfalt will schließlich auch genutzt werden.

Von den Anfängen...

Den Faltstore gibt es schon länger als es den Online-Handel gibt. So richtig durchsetzen konnte es sich zunächst jedoch nicht. Es gab nur wenige Anbieter und die Fachgeschäfte hielten in ihrem Sortiment die Konzepte bereit, mit denen sich besser Geld verdienen ließ. Als günstige Lösung bot sich meist nur das Rollo. In den Achtziger- und Neunzigerjahren dominierte die Jalousie. Das Plissee war da zwar schon seiner jetzigen Form nahe, blieb aber zunächst ein Nischenprodukt. Auch wurden die Möglichkeiten des Plissees in dieser Hinsicht einfach noch unzureichend erkannt.

Mit dem Umbruch der Vertriebswege, dem Siegeszug des Online-Handels, veränderten sich auch fürs Plissee die Ausgangsbedingungen. Im Falle von Plissees konnte dies nur positiv sein, aber wie sich herausstellte, waren die Veränderungen wie gemacht für den Faltstore. Wo das Plissee bisher nur einen gleichberechtigten Teil des Angebots darstellte, da erlaubte es beinahe unendlich viel mehr Gestaltungsmöglichkeiten, die direkt an die Kunden weitergereicht werden konnten und dies bei vergleichsweise geringen Kosten. Die Art der Präsentation, die Auswahl, die Präsenz in den eigenen vier Wänden machten den Faltenstore zu einer universellen Antwort auf alle Fragen. Mittlerweile ist er ein wichtiger Bezugspunkt bei Entscheidungen geworden: „Werden meine Ansprüche durch die von mir vorgestellte Lösung genauso gut erfüllt wie von einem Plissee?“

Was aber ermöglicht dem Plissee diese Breite an Möglichkeiten, diese Flexibilität bei der Gestaltung durch den Kunden selbst?

Modularer Aufbau

Die meisten charakteristischen Eigenschaften von einem Plissee gehen auf das Konzept zurück, das in seinen Anlagen einfach, in seiner Umsetzung aber hoch flexibel ist. Gemeinsam ist allen Plissees, dass ihr Stoff auf vertikalen Spannschnüren verläuft und beim Öffnen und Schließen wie eine Ziehharmonika gefaltet wird. Bei den am häufigsten gewählten Plisseeanlagen, werden die Spannschnüre jeweils unten und oben am Fensterrahmen oder an der Wand über Halter befestigt. Man spricht hier vom „Verspannen“. Dies garantiert eine flexible Bedienung genauso wie unterschiedlichste Möglichkeiten zur Montage und freie Auswahl bei den Eigenschaften des Stoffes selber.

Die Teilelemente sind in der Fertigung untereinander austauschbar, was bedeutet, dass sie flexibel und frei miteinander kombinierbar sind. Eine bestimmte Wahl in einem Bereich (etwa Art der Montage) schränkt die Auswahl beim Stoff nicht ein und umgekehrt. Aber selbst innerhalb eines Teilsegments können unterschiedliche Zielsetzungen gleichzeitig realisiert werden. Der zunächst einfache Aufbau des Stoffes erlaubt eine große Vielfalt an Varianten. So sind die einzelnen Stoffeigenschaften weitgehend unabhängig voneinander und treten in den unterschiedlichsten Kombinationen auf. Aber: Wie soll das funktionieren, und wie entscheidet sich der Kunde für das passende Produkt?

Der Konfigurator

Als Musterbeispiel der technischen Möglichkeiten für den Online-Handel gilt übergreifend der Konfigurator. Er ist das flexible Bedienelement, die individuelle Stellschraube im Darstellen konzeptioneller Möglichkeiten sowie und im Umsetzen von individuelle Kundenwünschen. Letztere können eben nur dann realisiert werden, wenn kein Glied der Kette das andere einschränkt, d.h. die Möglichkeiten aufeinander abgestimmt sind. Das Plissee mit seinem modularen Aufbau hängt hier die Messlatte sehr hoch.

Im Konfigurator wird das modulare Konzept aufgegriffen und grafisch übersichtlich wiedergegeben. Die einzelnen Teilbereiche sind hier übersichtlich repräsentiert und stellen ihre möglichen Eigenschaften zur Auswahl bereit. In aller Ruhe können Kunden Ihre Wünsche umsetzen und die Teilbereiche danach gestalten.

Was aber, wenn die Möglichkeiten die eigenen Wünsche noch übertreffen, wenn einem gar nicht bewusst war, dass die zunächst erdachte Lösung noch gar nicht die ideale Umsetzung der eigenen Wünsche ist?

Immer die richtige Idee

Eine Idee, um wirklich alle Wünsche zu erfüllen... So könnte die eigentliche Umschreibung für das Plissee auch lauten. Bei vielen Kunden, die sich mit dem Thema neu beschäftigen, gibt es erst einmal einen kurzen Moment der Abwehr, wenn die gebotenen Möglichkeiten unübersichtlich zu werden scheinen. Das muss Sie als Kunden jedoch keineswegs verwirren, denn auch beim Plissee gibt es ein einfaches Schema, nach dem sich die individuell perfekte Lösung leicht finden lässt. Machen Sie sich dafür am besten ein paar Notizen für die Ausgangssituation vor Ort. Welche Flächen eignen sich zur Montage? Welche Maße ergeben sich dadurch? Soll vor Sonne geschützt werden oder nur vor fremden Blicken?

Obwohl diese kurze Liste im Laufe Ihrer Bestellung vielleicht noch ergänzt wird, haben Sie mit dem Feststellen Ihrer Bedürfnisse jetzt bereits den schwierigsten Teil geschafft. Von hier an fahren Sie Schritt für Schritt fort. So werfen Sie einen Blick auf die Möglichkeiten der einzelnen Gestaltungsbereiche, etwa der Montage oder der Bedienart, und betrachten die aufgeführten Optionen im Konfigurator. Die Eigenschaften, die auf Ihre Bedürfnisse am besten passen, schreiben Sie neben die jeweiligen Notizen, wenn Sie neben dem Konfigurieren noch abwägen möchten. Falls Sie gleich Nägel mit Köpfen machen wollen, wird Ihre vorläufige Wahl in den einzelnen Bereichen auch zeitweilig festgehalten.

Wenn Sie jetzt nicht gleich ein individuell gestaltetes Plissee bestellen, dann nehmen Sie Ihren Zettel mit der Ausgangssituation und den danebenstehenden Eigenschaften zur Ausstattung und verschaffen sich einen Überblick über die angebotenen Standardplissees. Denn auch dort finden sich manchmal ideale Lösungen, die Sie selbst noch genauer an Ihr Fenster anpassen können. Bei dem Angebot, das allen Ihren Anforderungen am meisten entspricht, schlagen Sie dann zu. So können Sie sicher sein, den größten Nutzen zum niedrigsten Preis zu bekommen. Für manche Ausgangssituationen und Montagearten ist ein passendes Standardangebot sicher eine gute Lösung. Doch die Empfehlung bei einem verspannten Plissee zur Montage in der Glasleiste – und das ist der Bestseller – lautet eindeutig: Greifen Sie besser zur Maßanfertigung. Denn nur so ist eine 100%-ige Passgenauigkeit sichergestellt.

Nachdem wir Sie über die Anfänge, den generellen Aufbau und die hinter dem Plissee stehende Idee informiert haben, geben wir Ihnen ein paar ausführliche Antworten auf häufig dazu gestellte Fragen. Spätestens damit verfügen Sie dann über ein geeignetes Grundwissen, um für sämtliche Anforderungen am Fenster perfekte Lösungen zu finden.